So können Sie bezahlen:
PayPalKreditkarte: Mastercard, VisaVorkasse/LastschriftNachnahme
09723 93409-10
(Mo.-Fr. 9.00-17.00 Uhr)
Festnetz 3ct/Min, Mobilfunk ggf. abweichend
Sie sind hier: Shop > ISDN-Telefonanlagen
Auerswald COMpact 5020 VOIP ISDN-TK-Anlage
Auerswald COMpact 5020 VOIP ISDN-TK-Anlage

Auerswald COMpact 5020 VOIP ISDN-TK-Anlage

Erweiterbare ISDN Anlage mit bis zu 26 Teilnehmer
Art.Nr.: 170510

Social Bookmarks:
Schließen
Hersteller:
Auerswald
Beschreibung
Bewertungen
Häufige Fragen (FAQ)

Funktionsübersicht:

  • 2 -Kanäle im Grundausbau, auf 4 -Kanäle erweiterbar
  • 1 -Port schaltbar extern (S0) – intern (S0/UP0)
  • 10 Amtgespräche gleichzeitig möglich (6 x - und Analogamt, 4 x )
  • 1 interner -Port, wahlweise als S0- oder UP0-Port einstellbar
  • 10 analoge Nebenstellen mit Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP/CNIP)
  • Wartefeld für 10 gleichzeitige Amtgespräche (, analog, )
  • USB-Host zum Anschluss eines USB-Gebührendruckers
  • Freier interner Rufnummernplan
  • Tür- und Schaltfunktionen nachrüstbar
  • Wartemusik (ca. 6 Minuten) mit zuschaltbarem Ansagetext (ca. 1 Minute), als WAV-Datei vom PC ladbar
  • Hotelfunktion mit check-in/check-out (Freischaltoption)
  • Chef-Sekretariats-Funktion mit flexibler Chef.-Sek.-Zuordnung
  • Offene Rückfrage
  • Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort, Nutzung von allen Nebenstellen möglich
  • Computergestützte Telefonie im Netzwerk für Microsoft Windows und Apple Mac OS (Third-Party CTI, LAN-TAPI)

Anschlussmöglichkeiten

  • 1 -Port, schaltbar extern (S0) – intern (S0/UP0)
  • 1 -Port, fest intern (S0/UP0)
  • 10 analoge Nebenstellen (symmetrisch)
  • Mit 4 Modulen erweiterbar Das System verfügt im Grundausbau über 4 freie Modulsteckplätze, die belegt werden können mit: 1 x COMpact 2-Modul 3 x COMpact 2/POTS/2POTS/TSM-Modul 
  • Maximal 4 -Kanäle extern
  • Maximal 6 analoge Amtports (POTS)
  • Maximal 3 -Ports extern
  • 10 Amtgespräche gleichzeitig möglich (6 x /POTS plus 4 x )
  • Maximal 8 -Ports intern (S0 oder UP0)
  • 26 Teilnehmerports möglich
  • Systemtelefonie für max. 16 schnurgebundene COMfort-/COMfortel-Systemtelefone
  • Schnurlose Systemtelefonie für max. 12 COMfortel 900 Handsets
  • Maximal 3 Türfreisprechanschlüsse mit Klingelein-gängen und Schaltrelais für Tür- oder universelle Schaltfunktionen (mit COMpact TSM-Modulen)
  • 1 Audioeingang für externe Wartemusik, über optionales COMpact TSM-Modul, Cinch-Buchse, Eingangsempfindlichkeit stufenlos einstellbar
  • Maximal 3 Audioausgänge für Durchsagen, über optionale COMpact TSM-Module, Cinch-Buchse
  • 1 Ethernet-Schnittstelle 10/100 Base-T (10/100 MBit/s)
  • 1 USB-Host-Port, zum Anschluss eines USB- Gebührendruckers und für zukünftig geplante Funktionserweiterungen

(Internettelefonie)

  • Telefonieren über das Internet: – 2 -Gespräche gleichzeitig (Grundausbau) – 4 -Gespräche gleichzeitig    (mit COMpact 2-Modul)
  • 20 SIP-Accounts gleichzeitig
  • SIP-Konform nach RFC 3261
  • -Codecs: – G.711 µ-Law/a-Law (Grundausbau) – G.711 µ-Law/a-Law, G.723.1, G.726,    G.729A/E, iLBC (mit COMpact 2-Modul)
  • Hohe Sprachqualität durch Echo Compensation und Comfort Noise Generation (CNG)
  • Volle Systemintegration (z. B. automatisches Routing, Rufverteilungen, Amtberechtigungen, Sperr- und Freiwerke etc.)

-Leistungsmerkmale

  • (CW)
  • Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP/CNIP)2, an analogen Nebenstellen mit Datum und Uhrzeit, Anzeige des Namens (CNIP) aus dem Anlagen
  • Übermittlung kundenspezifischer Rufnummerninformationen bei abgehenden Telefonverbindungen (CLIP no screening)
  • Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)
  • Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnr. (CLIR)
  • Anzeige der Zielrufnummer beim Anrufer (COLP)
  • Anzeigeunterdrückung der Zielrufnummer beim Anrufer (COLR)
  • Gebühreninformation am Ende (AOCE) und während (AOCD) des Gespräches
  • Anrufweiterschaltung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU)
  • Anrufweiterschaltung einer Durchwahlnummer (CD(PR))
  • Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS) und bei Nichtmelden (CCNR)
  • X.31 am internen S0-Port (X.25 im D-Kanal)5

Zentrales / Kurzwahlspeicher

  • 400 Rufnummern, einzeln für die Call-Through-Funktion aktivierbar
  • 10 Notrufnummern mit Sonderrechten
  • Nummer-zu-Name-Funktion (Anzeige des Namens zur Rufnummer)2
  • Kurzwahlberechtigung als Erweiterung der Amtberechtigungen
  • Zentrales über Weboberfläche administrierbar
  • CSV-Import vorhandener Telefonbücher

Gesprächsdatenmanagement

  • Gesprächsdatenerfassung mit maximal 6.000 Datensätzen5 (2.000 im Lieferumfang)
  • Trennung von Privat- und Dienstgesprächen
  • Projektierung5 von Gesprächen (2- bis 6-stellige Projektnummern)
  • Gebührenerfassung1
  • Gebührenkontoführung pro Nebenstelle1
  • Gebührenimpulserzeugung für analoge Nebenstellen1
  • Gesprächsdatenverwaltung über Weboberfläche
  • Komfortable Filter- und CSV-Exportfunktionen

Sicherheitsfunktionen

  • Alarmfunktionen (mit COMpact TSM-Modul)
  • 6 Amtberechtigungsarten
  • Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz
  • Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort, von allen Nebenstellen nutzbar
  • Babyruf/Seniorenruf
  • Dringlichkeitsruf
  • 10 Sperr- und 10 Freiwerke kommend und gehend, aus einem Pool mit max. 100 Rufnummern
  • 10 Notrufspeicher mit Sonderrechten
  • Notrufvorrangschaltung
  • Raumüberwachung intern/Amt

Schaltfunktionen (mit den COMpact TSM-Modulen)

  • Türfreisprechen für max. 3 Türfreisprechsysteme (nach FTZ 123 D12-0) ohne Verlust einer Nebenstelle, z. B. mit TFS-Dialog 100
  • Maximal 3 Türöffner über Telefon betätigen
  • Maximal 6 Türklingeleingänge, davon 3 alternativ als Alarmeingänge konfigurierbar
  • Maximal 9 Schaltrelais, konfigurierbar zum Türsprechen, Türöffnen oder für universelle Schaltfunktionen (pro verwendeter Türstation werden 1–2 Schaltrelais benötigt)
  • Musikfunktion, z. B. MP3-Player bei Rückfrage einschalten
  • Universell, z. B. Relais tagsüber an
  • Fernschalten von intern / vom Amt

Weitere Nebenstellenmerkmale

  • Busy-on-Busy für interne und externe Rufe
  • Freier interner Rufnummernplan für Teilnehmer, Kurzwahlen, Türen, Audioausgänge und Notrufnummern (10 … 9999)
  • Wartefeld für max. 10 Amtgespräche3
  • Automatische Zentrale (Erweiterung für „Text vor Melden“)5
  • Offene Rückfrage
  • Hotelfunktion3, 5
  • LAN-TAPI5 (4 Clients im Lieferumfang)
  • Gruppenfunktionen mit intelligenten Rufvarianten (alle, linear oder aufbauend)
  • Gruppenanruferlisten mit COMfortel 1500 / 2500 / 2500 AB
  • Gezielte Übermittlung von Rufnummern
  • Rufnummern-/Namensanzeige2 (CLIP/CNIP) aus dem zentralen / Kurzwahlspeicher
  • Online-Namenssuche (Rückwärtssuche)
  • Unterstützung T-Net-fähiger Endgeräte an den analogen Nebenstellen
  • Klingelrhythmus unterschiedlich für Intern-, Amt- und Türruf
  • Wählton umschaltbar
  • Anrufschutz intern/Amt
  • Datenübertragung bis 56 Kbps (V.90) an den analogen Nebenstellen
  • Amtreservierung
  • Direkter Amtapparat, weiterhin interne Funktionen und LCR möglich
  • Gesprächsübernahme (z. B. vom Anrufbeantworter)
  • intern/Amt
  • Dreierkonferenz intern/Amt
  • , , Konferenz über den 2. B-Kanal, Ziel von extern umstellbar
  • , Follow me intern
  • Rufweiterschaltung intern
  • Parallelruf, Ruf eines beliebigen Ziels gleichzeitig zum internen Teilnehmer/Gruppe
  • Weiterverbinden nach extern
  • Chef-Sekretariats-Funktion3
  • Automatischer Rückruf bei besetzt und bei Nichtmelden intern
  • Apothekerschaltung intern/Amt
  • Maximal 8 Anlagenprofile (Konfigurationen) über interne Uhr, per Telefon von intern und extern schaltbar
  • Weckfunktion, 3 Weckansagen zeitabhängig schaltbar
  • Feiertagstabelle für automatische Umschaltung der Anlagenprofile und Weckrufe
  • Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext – als WAV-Datei über PC ladbar:    1 Melodie (ca. 6 Minuten)    1 Ansagetext (ca. 1 Minute) – extern über Audioeingang des COMpact TSM-    Moduls, z. B. mit MP3-Player  
  • Text vor Melden sofort oder bei besetzt, bis zu 10 Texte (ca. 1 Min. pro Text) im System speicherbar
  • Durchsagefunktion über das COMpact TSM-Modul
  • Call-Through-Funktion5
  • Least Cost Routing5 mit Call-by-Call im Oretsnetz – Soft-LCR easy mit Tarifdaten-Update per    Zeitautomatik – Soft-LCR 4 mit manueller Eingabemöglichkeit    der Tariftabellen

Freischaltbare Optionen5

  • Zusätzliche interne Rufnummern (maximal 64), 32 im Lieferumfang
  • Soft-LCR (Teilnehmernummern in 8er Schritten, max. 64), 8 im Lieferumfang
  • Call-Through-Verbindungen (alle Leitungen), 1 Verbindung im Lieferumfang
  • Automatische Zentrale (Erweiterung für „Text vor Melden“)
  • Gesprächsdatensätze (in 2.000er-Schritten, maximal 6.000), 2.000 im Lieferumfang
  • Projektierung von Gesprächen
  • LAN-TAPI (Teilnehmernummern in 8er-Schritten, maximal 20), 4 im Lieferumfang
  • X.31 am internen S0-Port (X.25 im D-Kanal)
  • Hotelfunktion (alle Teilnehmer)

Installation und Wartung

  • Plug & Phone, einfache Installation, steckerfertiges Gehäuse
  • Konfigurationsassistent zur einfachen Einrichtung der Grundfunktionen
  • Automatische Erkennung des Wahlverfahrens und Lernfunktion zur FLASH-Zeit-Erkennung an den analogen Nebenstellen
  • Anlagensoftware-Update manuell per PC-Upload lokal und aus der Ferne oder zeitgesteuert per Update-Automatik
  • Administration des Systems über Weboberfläche (Webserver im System integriert)
  • Anlagenzugang über Ethernet und internen S0-Port4
  • Profile für schnelle Einrichtung von Teilnehmern und Gruppen
  • Fernlesen, Fernprogrammieren über Internet und möglich (Passwortschutz)
1 Tarifinformation am Ende (AOCE) oder während (AOCD) der Verbindung erforderlich 2 Mit COMfort-/COMfortel-Systemtelefonen und Endgeräten, die Rufnummern-/Namensanzeige (CLIP/CNIP) unterstützen 3 Mit schnurgebundenen COMfort/COMfortel-Systemtelefonen 4 -PC-Karte und CAPI ab Version 2.0 erforderlich 5 Kann im Auerswald Upgrade-Center kostenpflichtig freigeschaltet werden  

Bitte beachten Sie:

  • Der hier beschriebene Funktionsumfang ist unter Umständen nur bei fachgerechter Installation und Einrichtung des gesamten Telefonsystems und des eventuell damit verbundenen PCs vollständig nutzbar. Wir empfehlen dazu vorab beim Fachhändler Informationen einzuholen.
  • Für einige Funktionen ist die Freischaltung entsprechender Dienste beim Netzbetreiber erforderlich.
  • In Kombination mit Endgeräten anderer Hersteller können Inkompatibilitäten auftreten, die die Nutzung von Leistungsmerkmalen beeinflussen.
 
keine Werte vorhanden
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
Eine Bewertung schreiben.

Häufige Fragen (FAQ)

Vermissen Sie eine Frage oder Antwort, schreiben sie eine E-Mail an: info@schnurlostelefon.de

F: Wie kann ich mein Telefon im Ausland betreiben bzw. welches Telefonkabel liegt bei?
A: Generell liegt unseren Telefonen ein deutsches Telefonkabel bei. Spezielle Telefonkabel sind aber ebenfalls bei uns erhältlich: Telefonkabel Ausland
F: Bekomme ich die Nummer eines Anrufers auf dem Display angezeigt?
A: Grundsätzlich verfügen alle unsere Telefone über eine CLIP-Funktion, welche die Nummer eines Anrufers auf dem Display anzeigt. Zusätzlich muss diese Funktion auch vom Telefon-Provider angeboten bzw. freigeschaltet werden. Bitte wenden Sie sich an hierzu an Ihren Telefon-Provider.
F: Kann zu einem schnurlosen Telefon zusätzlich ein schnurgebundenes Telefon verwendet werden?
A: Ja, bei einem paralellen Betrieb an einem analogen Anschluss ist ein Telefonverteiler notwendig. Beide Telefone klingeln bei einem Anruf gleichzeitig. Geeignete Telefonverteiler finden Sie hier.

Kunden interessierten sich auch für ...
*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ISDN Verlängerungskabel 6 mtr. online kaufen | Günstig im Internet bestellen.


Strahlungsarme Telefone – Low Radiation DECT (ECO-Mode bzw. ECO-DECT)
Schnurlose DECT-Telefone ohne Dauerstrahlung | Funktelefone mit reduzierter Strahlenbelastung

Wir versenden mit:  Unser Versandpartner: DHL GoGreen


Schnurlostelefon.de, teclands GmbH, Hauptstraße 65, 97520 Röthlein

Telefon +49 (0) 9723 93409-10, Fax +49 (0) 9723 93409-29, info@schnurlostelefon.de

Social Bookmarks:
Unser Partnershop:
zurGeburt zurGeburt.de | Geschenke zur Geburt